Bedingte Wahrheiten des Neobarocks (German)



Das eigene Verständnis ist gespalten

 - gewaltige Schwankungen in Einstellungen, Meinungen, Verhalten, Weltanschauungen
 - an etwas Festes kann man nicht halten
 - das Vorhandene wird vernachlässigt; die Vernachlässigung führt aber wieder zum Anziehen von dem Vorhandenen.
- Instabilität

Jeder nutzt jeden aus, also am besten lebt man ohne die Gesellschaft und beinah ohne Freunde

- Freundlichkeit heißt das jemand etwas will; Organization-Richtlinien schreiben (Nach)Kontaktmaßnahmen vor; Arbeitnehmer machen möglichst wenig; Arbeitgeber unterdrucken; Bekanntschaften basieren auf erhoffte, kunftige Vorteile für sich selber; Beziehungen werden nach Vernunftskriterien ausgehandelt

- Aussteiger sind verpönt
- das Dasein reduziert sich auf das Materialistische (Geld, Sex, Gegenstände)

99% des Lebens ist wertlos, man lebt für das 1%, die erhabenen Augenblicke.

- diese Augenblicke sind nicht zu planen, kommen vollkommen unerwartet, sind geistig, nicht materialistisch oder physikalisch
- den Rest der Zeit verbringt man in Arbeit oder Neutralität oder Depression, je nach Charakter

Das Unmögliche wird zum Zentrum des Daseins,

- Der Reiz liegt dauern in dem, was unmöglich ist oder scheint
- Verstärkt Spaltung, Schwankungen, usw.
- Die Verliebtheit und die aus der Verliebtheit entstehende Liebe werden abgelehnt, weil nichts andauert

Die Möglichkeiten sind Konsumieren oder Produzieren

 - grundsätzlich Konsumieren, teilweise durch Unterhaltung
 - die dritte Möglichkeit des Lebens ist unerreichbar
Post a Comment